Der Wertewandel der Generation Y

Spaß, Freiheit, Bildung - Sie sind jung und streben nach einem glücklichen und erfüllten Leben. Wer auch nicht? Die Generation Y macht es uns vor. Sind SIE die Generation von morgen?

Wer ist diese mysteriöse Generation Y?

Man nennt sie auch Millennials, Digital Natives oder High Potentials – Diese Generation wurde nach 1980 geboren, sind gut gebildet, technikaffin und mit dem Internet groß geworden. Yoga, Selbstverwirklichung, Freizeit, Vegetarier – das sind ein paar ihrer Kennzeichen.Die Bedürfnisse und Wünsche, vor allem im Bereich Beruf und Karriere haben sich stark geändert. Geld steht nicht mehr an erster Stelle – Sie unterscheiden sich stark in ihrer Wertewelt von der Generation (Generation X) zuvor. Was für Unternehmen zu großen Herausforderungen führt.

Wertvorstellungen und Denkweise der Generation Y

Die Ansprüche der jungen Generation verändern nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Wirtschaft. Der Wertewandel ist deutlich spürbar.

Laut der Studie von Ernst & Young sind die wichtigsten Werte der Generation Y nicht Erfolg und Karriere, sondern mit 74% Familie und Freunde. Auch andere Kriterien wie Weiterbildung, Work Life Balance und ein kollegiales Arbeitsumfeld führen die Rangliste weiter nach oben. Die Generation Y ist anspruchsvoll und hat auch eine klare Vorstellung was das Thema Führungskompetenz betrifft. Gehalt, Familie, Spaß, Weiterbildung und Work life Balance muss für sie im Einklang sein. Die Wertewelt muss stimmen. Werte müssen im Unternehmen gelebt und umgesetzt werden.

Flexible Arbeitsbedingungen sind vom Arbeitgeber erwünscht. Ich bin mir sicher, diese Umstrukturierung und das Umdenken werden für den einen oder anderen Unternehmer nicht ganz so einfach sein. Ich möchte Sie jedoch daran erinnern, dass diese Generation unsere Zukunft ist. Machen Sie nicht den Fehler ihre Ansprüche und Wünsche zu ignorieren, denn das bedeutet auf die besten Köpfe der Generation zu verzichten.

Mit welchen Veränderungen müssen Unternehmen rechnen?

Work Life Balance

Bis 10 Uhr nachts im Büro sitzen – 60 Stunden Woche. Das war einmal. Die Generation Y möchte flexible Arbeitszeiten, mehr Lebenszeit: für Spaß und Freizeit. Der Ausgleich von Beruflichem und Privatem muss stimmen. Die Aufgaben sollten ihren Stärken entsprechen. Was sie tun, sollte für jeden Individuum Spaß machen, denn nur motivierte Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter. Dazu zählt auch Erholung, Spaß und mehr Spielraum, um ihre Kreativität entfalten zu können.

Interne Kommunikation wird offener – Hierarchien werden weniger

Sie wünschen sich Anerkennung und Lob von ihrem Arbeitgeber. Die Motivation steigt, wenn sie in die Prozesse miteinbezogen werden und ihre Meinung für den Arbeitgeber von Wichtigkeit ist. Werte wie Loyalität und Respekt treten immer mehr zum Vorschein. Ein gutes Arbeitsklima, eine gute Beziehung zu den Kollegen und zum Chef sind wichtiger als Geld. Hierarchie und Kontrolle rückt stärker in den Hintergrund – Kommunikation auf Augenhöhe ist gefragt.

Weiterbildung

Die Generation Y möchte gefordert und gefördert werden. Sie streben nach ständiger Weiterentwicklung und Weiterbildung. Bedenken Sie, Ihre Mitarbeiter tragen einen Großteil zu Ihrem Unternehmenserfolges bei.

Familienfreundlichkeit

Die Wichtigkeit der Vereinbarkeit von familiärer Situation mit beruflicher Situation ist für die High Potentials nicht mehr wegzudenken. Junge Frauen möchten Kinder bekommen, aber auf ihre Karriere nicht verzichten. Und junge Männer wollen den Beruf nicht mehr über die Erziehung ihrer Kinder stellen. Familienfreundlichkeit durch Unternehmen sind mehr denn je zu einer betriebswirtschaftliche Notwendigkeit geworden.

Generation Y vs. Generation X

Die Generation X arbeitet um zu (über)leben. Materielle Dinge, Status und Prestige, steht für diese Generation an erster Stelle. Die Arbeit wird vor ihre eigenen Bedürfnisse gestellt, was bei ihrer Vorgänger Generation genau das Gegenteil ist. Die Generation Y spürt bereits den Wandel, die Veränderung. Sie sollten den Wandel als Chance wahrnehmen. Das Ziel sollte sein, mit den unterschiedlichen Generationen eine Zukunft zu gestalten, die ein effizientes Miteinander ermöglicht.

Für einen noch detaillierten Insights in die Generation Y, kann ich Ihnen nur meine Kollegin der GSA University, Kateryna Mishina empfehlen. http://www.kateryna-mishina.com/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok